Bad Canstatt

© Anja Kronberg / pixelio.de

Bad Canstatt liegt im Nord-Osten von Stuttgart. Der in 18 Stadtteile gegliederte Stadtbezirk ist der größte, älteste und einwohnerstärkste der württembergischen Hauptstadt.

Geschichte Bad Canstatts

Doch auch schon lange vor der Gründung Bad Canstatts hat die Gegend mit ihren vielen Mineralquellen Menschen angezogen. So belegen archäologische Funde, dass bereits steinzeitliche Jäger, Kelten, Römer und Allemannen in dieser Gegend siedelten.

Am 01.04.1905 wurde die bis dahin selbstständige Oberamtsstadt mit Stuttgart vereinigt und diese um zahlreiche (insgesamt 19) Mineralquellen bereichert.

Sehenswürdigkeiten

Zwar ist die Hochzeit Bad Canstatts als berühmtes Kurbad seit der Industrialisierung vorüber, doch bis heute sind noch genügend Mineralbäder vorhanden, um Einwohner, Touristen und Neugierige mit erholsamen und wohltuenden Bädern zu versorgen.

Weitere Sehenswürdigkeiten Bad Canstatts sind neben den Mineralbädern :

  •  Der botanisch-zoologische Garten
  • Die Mercedes Benz-Arena
  • Die Porsche-Arena
  • Das Wilhelma Theater
  • Das Theaterschiff Stuttgart
  • Das Museum am Löwentor und
  • Das Museum Schloss Rosenstein

 

Über die Grenzen Baden-Württembergs hinaus bekannt ist auch der Bad Canstätter Wein, wobei dieser doch primär in der Heimat getrunken wird.